Das Online-Angebot der IG Metall Völklingen

Warnstreik bei Johnson Controls Saarlouis

IG Metall fordert Werkleitung auf, Druck auf die Verhandlungen zu machen

Punkt 19.30 Uhr standen am 10. Mai 2006 auch beim Automobilzulieferer Johnson Controls im Ford-Industriepark Saarlouis alle Bänder still.

Die Beschäftigten machten mit ihrem Protest Druck auf die bevorstehende 4. Verhandlungsrunde in der Textilindustrie.

Ralf Haas, Gewerkschaftssekretär und Guido Lesch, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Völklingen forderten die Werkleitung von Johnson Controls auf, im Arbeitgeberlager dafür zu werben, dass endlich Bewegung in die festgefahrenen Verhandlungen kommt.

"Wenn die Arbeitgeber ihre Maximalpostionen nicht verlassen und weiterhin auf Einschnitte bei Weihnachts- und Urlaubsgeld bestehen, dann wird es mit der IG Metall keinen Abschluss geben. Wir sagen klar und deutlich: Dieser erste Warnstreik war dann erst der Anfang. Der zweite Warnstreik wird dann Auswirkungen auf den Kunden Ford haben.", machte Guido Lesch unmißverständlich klar.

Auch Jörg Jungbluth, BR-Vorsitzender machte in seiner Rede deutlich, dass die Belegschaft kampfbereit ist und hinter den Forduerngen der IG Metall steht.

 

Aktuelle Nachrichten
über unseren Newsfeed
 

Newsletter per
Email abonnieren
 

Unsere Videos
auf Youtube
 

Wir sind auch
bei Facebook

Smartphone-App

Link-Tipp

 

Samba Balaawa
Initiative: Respekt - kein Platz für Rassismus
IG Metall Völklingen · Poststraße 33 · 66333 Völklingen