Das Online-Angebot der IG Metall Völklingen

Delegiertenversammlung mit Neuwahlen

Am Samstag, den 13.03.04 fand im Evangelischen Gemeindehaus Völklingen die konstituierende Delegiertenversammlung der IG Metall Völklingen statt.

Im Vorfeld wurden im Rahmen von Mitgliederversammlungen in den Betrieben bereits 188 Delegierte gewählt, die ihre Kolleginnen und Kollegen in den kommenden 4 Jahren vertreten sollen. 

Der 2. Bevollmächtigte Robert Hiry ging in seiner Begrüßungsrede darauf ein, dass gerade in der aktuellen politischen Landschaft starke Gewerkschaften unverzichtbar sind.

Er stellte fest: Nach dem Regierungswechsel 1998 und der Regierungsübernahme durch rot-grün hat es den erhofften Politikwechsel nicht gegeben. Er machte deutlich, dass die Arbeitnehmer von der Politik der amtierenden Bundesregierung maßlos enttäuscht sind. 

Gleichzeitig stellt aber gerade die konservativ-liberale Opposition für die Arbeitnehmer keine Alternative dar. Ihr geht der Sozialabbau im Rahmen der Agenda 2010 nicht weit genug und sie plant weitergehende Grausamkeiten zu Lasten der Arbeitnehmer. 

So soll nach dem Willen der CDU beispielsweise der Kündigungsschutz weiter gelockert werden und auch die Tarifautonomie - die gerade erst im letzten Herbst erfolgreich durch die Gewerkschaften verteidigt wurde - steht wieder zur Disposition.

Der Bezirksleiter Klaus Mehrens hob in seinem Grußwort hervor, das die Verwaltungsstelle Völklingen zu der Spitze des Bezirks gehörte. Er bescheinigte der Verwaltungsstelle sehr gute Leistungen und eine hohe Zuverlässigkeit, vor allem wenn es darum gehe, die Mitglieder in den Betrieben zu mobilisieren. 

Der 1. Bevollmächtige Reinhold Wirtz ging in seinem Geschäfts- und Kassenbericht auf die Erfolge der IG Metall Verwaltungsstelle in den letzten 4 Jahren ein.

Die Verwaltungsstelle hat in den vergangenen Jahren - trotz dem Wegfall vieler Arbeitsplätze - ihren Mitgliederstand von rund 27.000 Mitgliedern gehalten. Gleichzeitig hat sich der Anteil der Mitglieder, die in einem Vollzeitarbeitsverhältnis stehen, erhöht. 

Auffällig ist auch, dass die IG Metall Völklingen sehr jung ist. Sie gehört bundesweit zu den Verwaltungsstellen, die den höchsten Anteil jugendlicher Mitglieder hat und liegt auch im Altersdurchschnitt der Mitglieder auf einem sehr guten Niveau. 

Die Verwaltungsstelle wurde auf Grund ihrer positiven Mitgliederentwicklung im Berichtszeitraum vom Vorstand bereits ausgezeichnet.

Reinhold Wirtz, der nicht mehr erneut für das Amt des 1. Bevollmächtigten kandidierte, bedankte sich noch einmal bei allen Beschäftigten der IG Metall, aber vor allem auch bei den betrieblichen Funktionären für die hervorragende Arbeit der letzten Jahre. Er war 33 Jahre bei der IG Metall beschäftigt, 4 Jahre als Sekretär, 25 Jahre als 2. Bevollmächtigter und 4 Jahre als 1. Bevollmächtigter der Verwaltungsstelle Völklingen. Gleichzeitig war er Vorstandsmitglied der IG Metall.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurden 

  • Robert Hiry zum 1. Bevollmächtigten 
    mit 160 von 161 Stimmen (99,4 %) und 
     
  • Guido Lesch zum 2. Bevollmächtigen 
    mit 157 von 160 Stimmen (98,1 %) 

gewählt. 

Anschließend wurde auch mit großer Mehrheit der Ortsvorstand gewählt. 
Ihm gehören für die nächsten 4 Jahre an:

  • Roman Selgrath, Dillinger Hütte
  • Alfred Hahn, Dillinger Hütte
  • Roland Seinsoth, Dillinger Hütte
  • Werner Fries, Saarstahl
  • Eric Ehlen, Saarstahl
  • Hans Szygula, Ford
  • Wolfgang Buchheit, Ford
  • Gilbert Hess, Ford
  • Peter Freichel, DSD
  • Hans-Werner Glauben, Stahlwerk Bous
  • Ellen Al-Saadawe, SKF Gleitlager
  • Gerd Spath, Drahtcord
  • Herbert Hoen, Johnson-Controls Headliner

 

Auch die Tarifkommissionsmitglieder für folgende Branchen wurden gewählt:

  • Metall- und Elektroindustrie
  • Eisenschaffende Industrie
  • Textilindustrie Saarland
  • Holzindustrie Saarland
  • Bundesmontage-Tarifvertrag
     

 

Aktuelle Nachrichten
über unseren Newsfeed
 

Newsletter per
Email abonnieren
 

Unsere Videos
auf Youtube
 

Wir sind auch
bei Facebook

Smartphone-App

Link-Tipp

 

Samba Balaawa
Initiative: Respekt - kein Platz für Rassismus
IG Metall Völklingen · Poststraße 33 · 66333 Völklingen