Das Online-Angebot der IG Metall Völklingen

Frauenausschuss zu Gast beim OGB-L in Luxemburg

Grenzüberschreitender Austausch mit den Kolleginnen des Luxemburger Gewerkschaftsbundes OGB-L und eine Führung durch die Stadt Luxemburg standen bei der Frauenfahrt 2009 auf der Tagesordnung.

Die Mitglieder des Frauen-Ausschusses und interessierte Kolleginnen nutzten am Samstag, den 21. November 2009 die Gelegenheit, um bei einem Treffen mit Luxemburger Gewerk­schafterinnen über die Arbeits- und Sozialbe­dingungen, sowie über Gewerkschaftsrechte im Nachbarland zu diskutieren.

Deutliche Unterschiede waren in der Struktur der Gewerkschaftsarbeit festzustellen. Der ?Onofhängege Gewerkschaftsbond Lëtzebuerg? OGB-L hat als Dachverband andere Aufgaben, als wir es in Deutschland kennen. So ist er im Gegensatz zum DGB wesentlich stärker tarifpolitisch und betriebspolitisch aktiv.

Danièle Nieles stellt den OGB-L vor

Daniele Nièles, Gewerkschaftssekretärin des OGB-L stellte in einer Präsentation die Struktur und die Arbeitsweise der Luxemburger Gewerkschaften vor. Zusammen mit ihren Kolleginnen Lynn Settinger (Gewerkschafts­sekretärin), Marie-France Eiffes (Freigestellte Personalratsvorsitzende Hôpital du Kirchberg) und Suzi Haentges (Freigestellte Personalrätin Cactus SA) standen sie den Fragen unserer Kolleginnen Rede und Antwort.

Interessant war die Tatsache, dass in unserem Nachbarland eine Verpflichtung besteht, die Einkommen der Beschäftigten in regelmäßigen Abständen an die Preisentwicklung anzupassen. Diskutiert wurde aber auch das Streikrecht in Luxemburg, das den Beschäftigten erst zusteht, wenn ein nationales Schlichtungsamt feststellt, dass keine Einigung mehr möglich ist. Weitere Themen der Diskussion waren u.a. der nationale Mindestlohn, Rentenfragen, aber auch spezielle Regelungen für Grenzgänger.

Monika Klein, die Vorsitzende des Frauenausschusses und der zuständige Gewerkschaftssekretär Ralf Haas machten noch einmal deutlich, wie wichtig der grenzüberschreitende Austausch auf Arbeitnehmerseite ist. Die Strategien der Arbeitgeber, z.B. die Flucht aus Tarifverträgen und die Angriffe auf Arbeitnehmerrechte werden auf beiden Seiten der Grenze auch in Zukunft Widerstand erfordern.

Bereichert wurde der Tag zudem durch eine interessante Stadtführung, bei der man die vielfältigen Facetten der großherzoglichen Hauptstadt kennenlernen konnte. Über Vauban, das moderne Kirchberg-Plateau bis hin zu interessanten Geschichten von herausragenden Frauen, wurde Luxemburg als eine Stadt mit vielen Gesichtern - vom Mittelalter bis in die Gegenwart - vorgestellt. Abgerundet wurde dieser Tag mit einem Besuch in Mannebach, wo - nach einem gemeinsamen Abendessen im gemütlichen Brauhaus - die Heimfahrt angetreten wurde.

 

Fotos:

 

 

Aktuelle Nachrichten
über unseren Newsfeed
 

Newsletter per
Email abonnieren
 

Unsere Videos
auf Youtube
 

Wir sind auch
bei Facebook

Smartphone-App

Link-Tipp

 

Samba Balaawa
Initiative: Respekt - kein Platz für Rassismus
IG Metall Völklingen · Poststraße 33 · 66333 Völklingen