IG Metall Völklingen
http://www.igmetall-voelklingen.de/news/meldung/musikalische-geschichte-der-arbeiterbewegung-vol-2-mit-bernd-koehler/
01.06.2020, 06:06 Uhr

Kulturabend

Musikalische Geschichte der Arbeiterbewegung VOL. 2 mit Bernd Köhler

  • 10.02.2020
  • News, Presse, IG Metall Völklingen

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus verschieben wir unsere Veranstaltung am 2. April 2020 auf unbestimmte Zeit. Wir bitten um Verständnis.

Am 2. April 2020 lädt die IG Metall Völklingen zum zweiten Mal zu einem musikalischen Abend durch die Geschichte der Arbeiterbewegung ein.

Anlass ist zum einen das geschichtsträchtige Jubiläum des Betriebsrätegesetzes, welches vor 100 Jahren eine Vorstufe der heutigen Mitbestimmung in den Betrieben ermöglichte. Darüber hinaus wurden auch bereits vor 100 Jahren erste gewerkschaftliche Handlungen innerhalb der Geschäftsstelle Völklingen erkennbar.

Wir wollen diesen Kulturabend nicht nur der Nostalgie widmen, sondern auch, mit Blick auf aktuelle Themenfelder, den großen Herausforderungen für die Arbeitswelt von Morgen, die Transformation innerhalb der Stahl- und Automobilindustrie sowie der anstehenden Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie.

Musik verbindet Menschen seit jeher, gleiches gilt auch für die Gewerkschaftsbewegung. Daher wollen wir beides, Musikkultur und unser gewerkschaftliches Handeln an diesem Abend zusammenbringen.

Ein nicht alltäglicher Kulturabend für unsere Vertrauensleute, Betriebsräte, Jugend- und Auszubildendenvertretungen, Schwerbehindertenvertretungen, Bildungsreferenten/innen und alle interessierten Metallerinnen und Metaller.

  • WANN:             Donnerstag, 2. April 2020

  • WO:                 Cafe Umwalzer |  Rathausstraße 75 - 79  |  66333 Völklingen

  • BEGINN:          18.00 Uhr

  • ANMELDUNG:  voelklingendon't want spam(at)igmetall.de Telefon: 06898 / 290414

Der Eintritt ist für IG Metall-Mitglieder sowie deren Begleitung frei. Um eine Voranmeldung wird gebeten. Tickets gibt es solange der Vorrat reicht. Alle vorangemeldeten Kolleginnen und Kollegen erhalten zudem ein Freigetränk.


Drucken Drucken