Wir machen Gewerkschaft - 21. bundesweite Vertrauensleutekonferenz - Völklinger Delegierte setzen sich für offensive Vertrauensleutearbeit ein!

  • 08.11.2016
  • News, Vertrauensleute, Bildergalerie

Die Vertrauensleute als ehrenamtlich engagierte Mitglieder der IG Metall im Betrieb sind nah dran an den Wünschen wie auch den Ängsten der Kolleginnen und Kollegen vor Ort. Unter dem Motto "Wir machen Gewerkschaft" haben rund 600 Vertrauensleute der IG Metall vom 3. - 5. November bei ihrer Konferenz in Willingen diskutiert, was das für ihre Arbeit in den Betrieben bedeutet und wie die IG Metall mit den Herausforderungen umgehen kann.

Unsere Delegierten mit Vorstandsmitgliedern Christiane Benner und Hans-Jürgen Urban

Die Delegierten der IG Metall Völklingen waren:

  • Guido Lesch (IG Metall Völklingen)
  • Alfonso Liuzzo (Dillinger Hüttenwerke)
  • Rainer Schwickerath (Dillinger Hüttenwerke)
  • Joshua Dirks (Dillinger Hüttenwerke)
  • Frank Gorges (Stahlwerk Bous)
  • Stefan Fries (Ford-Werke Saarlouis)
  • Thomas Schiff (Saarstahl Völklingen)
  • Christian Anhaus (Nemak Dillingen) 

Unter anderen konnten in zehn verschiedenen Foren Themen wie Beteiligung, Arbeitszeit, Personalentwicklung, Integration, Werkverträge, Arbeiten in der Industrie 4.0 und Kommunikation im Betrieb diskutiert werden. Auch unsere Forderung zur Stärkung der Vertrauensleute im Betrieb war ein großes Thema.

Beteiligung ist das A und O

Damit das gelingt, ist es unerlässlich, die Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben zu beteiligen. Denn der Betrieb ist der Ort, wo Durchsetzungsmacht entsteht. Der Betrieb entscheidet über Durchsetzungskraft der IG Metall in der Tarif- wie auch Betriebspolitik.

Vor diesem Hintergrund kommt den Vertrauensleuten als ehrenamtlich Aktiven der IG Metall im Betrieb eine Schlüsselrolle zu. Die betrieblichen Rahmenbedingungen für die Vertrauensleutearbeit müssen deshalb verbessert werden. Vertrauensleute brauchen Freistellungsmöglichkeiten für ihre Tätigkeit während der Arbeitszeit, Schutzbestimmungen zur Verhinderung von Maßregelungen aufgrund ihres gewerkschaftlichen Engagements und passgenaue Qualifizierungsangebote, so die Delegierten. Hier muss die IG Metall Durchsetzungsstrategien entwickeln.

Guido Lesch, Alfonso Liuzzo und Joshua Dirks ergriffen auf der Konferenz das Wort, um unsere Positionen einer offensiven VL-Arbeit zu realisieren.

An drei Tagen hatten die Delegierten die Möglichkeit Meinungen und Impulse mit Vorstandsmitgliedern der IG Metall und 581 Vertrauensleuten auszutauschen.

Vertrauensleute sind die Stimme, das Gesicht, und das Herz der IG Metall, sie sind Gestaltungs- und Gegenmacht im Betrieb.

"Willinger Erklärung"unten unter Dateien als zum Download.

Teilen

Gruppen

Termine

16.10.2021

Magna VL-Sitzung

 
 
 
 
 

Pinnwand

  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • Respekt
  • Vergünstigungen für Mitglieder

    Vergünstigungen für Mitglieder

  • Gute Arbeit - Gut in Rente!

    Gute Arbeit - Gut in Rente!